Ausflug

Sonnenlicht perforiert den Wald,
an manchen Stellen steht knorrig alt
ein uralter Baum in grünem Tüll.
An einer Bank vergammelt Müll.
Im Unterholz äst scheu ein Reh,
aus einem Bach entsteht ein See,
umsäumt von grünen Küsten.
Ein Kahn entlädt Touristen.
Der Tag verliert sich in die Nacht,
ein Uhu schreit kurz und erwacht.
Die Grillen zirpen leis im Grase,
ein Gast entlädt die volle Blase.
Ein neuer Tag wird ihn ersetzen,
mit taugenetzten Spinnennetzen
sich weiter drehen in seinen Kreisen.
Touristen werden weiterreisen.
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.