Angekommen

Über ein Jahrzehnt lang habe ich nach einem Elfenbeinturm gesucht, einem Ort, an dem ich ein Atelier einrichten und darin in Ruhe schaffen kann. Nun habe ich diesen Ort endlich gefunden, in einem kleinen Tal abseits des lärmenden Wirtschaftswachstums, dem sich die meisten Menschen dieses Landes unterworfen haben. Ich will lieber etwas schaffen, nicht für die Ewigkeit, sondern mir und allen die es wollen zur Freude.
Zwei Wochen bin ich nun hier, tanke die Ruhe, atme abgasarme Luft, genieße die mich umgebende Idylle von Wald und Wiesen.
Es gibt viel zu tun, ein Atelier entsteht nicht von allein. Eine neue Küche muss gebaut werden, in bewährter Weise aus alten oder billigen Brettern. Die Arbeitstische müssen geplant, Wände gestrichen oder tapeziert werden. Doch nach der ersten Hektik geschieht das alles nun mit Muse.
Ich bin angekommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Ein Gedanke zu „Angekommen“

  1. Im Ausstieg aus dem bisherigen System vollzieht
    sich eine Wertverlagerung. Ob die Suche nach
    der Wahrheit des Selbst oder die Rückgewinnung von
    Zeit – im Shift erhält das Leben eine neue Qualität
    der Bewusstseinssteigerung. Wertverlagerung bewirkt
    Sinnverlagerung, Sinnverlagerung Selbstverlagerung:
    die Rettung der eigenen Schöpfung vor der Erschöpfung
    in eine qualitativ neue Dimension. Wert hat dann
    nicht mehr, was sich zählen, messen und anhäufen
    lässt. Wert hat, was unter dem Verdacht auf inneren
    Frieden steht. Was das ist, entscheidet jeder für sich.
    ——
    Entnommen aus einem Artikel der Zeitschrift Cicero, Ausgabe August
    In diesem Sinne wünsche ich – auch auf diesem Weg – einen guten Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.